Teile-Nr.

Temperaturregler

Ein Temperatur-Regler, wie der Name schon sagt, ist ein Gerät zur Regelung und Überwachung der Temperatur. Der Regler bekommt Input von einem Temperatursensor, z. B. einem Thermoelement, und vergleicht die Temperaturmessung mit der gewünschten festgelegten Temperatur, die dann den Output (z. B. ein Relais, Triac- oder Halbleiterrelais) an ein Heizelement oder einen Lüfter liefert.

Arten von Temperatur-Reglern

PID-Temperaturregler – ein Ein/Aus-Prozess-Regler, der mithilfe einer mathematischen Formel die Differenz zwischen dem gewünschten Temperatursollwert und der aktuellen Prozesstemperatur berechnet, um sicherzustellen, dass die Prozesstemperatur so nah wie möglich am Sollwert bleibt. PID-Regler sind effektiv bei Prozessstörungen, die sich auf die Qualität des zu messenden Produkts auswirken können.

Ein/Aus-Temperatur-Regler – Ein/Aus-Temperatur-Regler (auch Signalgeber genannt) sind einfache Temperaturregelgeräte. Die optimale Temperatur ist voreingestellt, und wenn sie überschritten wird, schaltet sich der Ausgangsschalter aus. Wenn die Temperatur unter die voreingestellte optimale Temperatur fällt, schaltet sich der Ausgangsschalter ein.

Proportionale Temperatur-Regler – können die Leistung nach Bedarf in einem Verhältnis erhöhen oder drosseln, das der Differenz zwischen der aktuellen Prozesstemperatur und dem gewünschten Temperaturbereich entspricht. Diese proportionale Regelung erfolgt in der Regel nur innerhalb eines definierten Temperaturbereichs auf beiden Seiten des Sollwerts und ist so ausgelegt, dass der mit einem Ein/Aus-Regler verbundene Kreislauf entfällt.

Peltiermodul-Steuerungen – Peltiermodul-Steuerungen sind Temperatur-Regler für die reversible Kühlungs- und Wärmeregelung von thermoelektrischen Baugruppen, abhängig von der aktuellen Richtung. Sie bieten eine schnelle und kompakte Temperaturregelung und sind ideal für Anwendungen geeignet, die eine präzise und genaue Temperaturregelung erfordern.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
Seite
1
von
0