Teile-Nr.

Elektroniksicherungen

Elektroniksicherungen, auch als eFuses bekannt, sind kleine integrierte Schaltkreise (ICs), die verwendet werden, um eine herkömmliche Sicherung in einem Gerät zu ersetzen. Elektroniksicherungen funktionieren ähnlich wie herkömmliche Sicherungen. Die eFuse ist mit der Hauptstromversorgung eines Geräts verbunden und verfügt über einen Schalter mit geringem Widerstand im eingeschalteten Zustand, sodass die eFuse arbeiten kann, wenn ein Überstrom oder eine Überspannung erkannt wird.

Die kompakte Form einer elektrischen Sicherung befindet sich in einem Kunststoffgehäuse, oft in herkömmlichen Gehäusetypen wie DFN. Eine Vielzahl von Spannungs- und Strombereichen sowie verschiedene Stiftzahl-Optionen ermöglichen einen guten Schutz für jedes Gerät.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Sicherungen können Elektroniksicherungen viel schneller und mit viel höherer Präzision arbeiten, um sicherzustellen, dass alle Geräte und ihre Schaltkreise vor solchen Ausfällen sicher sind. Elektroniksicherungen müssen auch nach der Aktivierung nicht ersetzt werden.

Wo werden Elektroniksicherungen eingesetzt?

  • Hot-Swap-Netzwerkplatinen
  • Servereinheiten
  • Festplatten- und Solid-State-Laufwerk-Arrays

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite