Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Membranventile

Ein Membranventil besteht aus einem Ventilgehäuse mit zwei oder mehr Anschlüssen, einer Membran und einem Sitz, auf dem die Membran das Ventil schließt. Membranventile eignen sich hervorragend zur Steuerung des Durchflusses von Flüssigkeiten, die Schwebstoffe enthalten. Eine Membran ist ein flexibles, druckempfindliches Element, das Druck zum Öffnen, Schließen oder zum Steuern eines Ventils überträgt.

Membranventile sind erhältlich in zwei Grundausführungen:



Stautyp: Der Stautyp ist am besten geeignet für allgemeine Anwendungen oder für raue korrosive und scheuernde Arbeiten. Sie werden am besten zur Steuerung kleiner Strömungen verwendet. Das Gehäuse des Stauyps hat eine erhöhte Lippe, mit der die Membran in Kontakt kommt. Stautyp-Ventile verwenden eine kleinere Membran, da das Material nicht so weit gedehnt werden muss.

Durchgangstyp: Der Durchgangstyp kann in Situationen verwendet werden, in denen die Durchflussrichtung sich im System ändert. Das Gehäuse dieses Designs hat eine flache Unterseite, die parallel zum Durchfluss ist. Dadurch ist eine unbehinderte Strömung durch das Ventil möglich. Ein flexibles Material ist erforderlich für die Membran, damit der Mechanismus den Boden des Ventilkörpers erreichen kann; dies kann die Lebensdauer der Membran verkürzen. Diese Ventile eignen sich ausgezeichnet für den Einsatz mit Schlämmen und anderen viskosen Flüssigkeiten, aber sie sind nicht gut geeignet für Flüssigkeiten mit hohen Temperaturen.





Methode der Steuerung

Membranventile verwenden eine flexible Membran, die mit einem in die Membran geformten Stift mit einem Kompressor verbunden ist. Statt das Futter zusammen zu drücken, um den Durchfluss zu unterbrechen, wird die Membran nach unten gedrückt, bis sie in Kontakt mit dem Ventilboden gerät und so den Durchfluss abschaltet. Manuelle Membranventile sind ideal für Flusssteuerung mit ihrer variablen und präzisen Öffnung für die Steuerung von Druckabfall durch das Ventil. Das Handrad wird gedreht, bis das gewünschte Volumen an Medien durch das System fließt. Für Start-und-Stopp-Anwendungen wird das Handrad gedreht, bis der Kompressor entweder die Membran gegen den Ventilboden drückt, um den Durchfluss zu beenden oder sie abhebt von der Unterseite, bis der Durchfluss wiederhergestellt ist.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite