Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

VCO

Spannungsgesteuerte Oszillatoren werden auch als Silizium-Oszillatoren oder VCOs bezeichnet. Es handelt sich dabei um elektronische Geräte zur Steuerung der Oszillationsfrequenz durch Variieren des DC-Spannungseingangs. Oszillationsfrequenzen können von einigen Hertz bis zu Hunderten von GHz eingestellt werden. VCOs können auch als Modulatoren für Frequenz und Phase fungieren, indem sie ein modulierendes Signal an den Steuereingang liefern. Spannungsgesteuerte Oszillatoren werden häufig als integraler Bestandteil von phasengesteuerten Schleifen eingesetzt.

Welche Typen von VCO-Oszillatoren gibt es?

Spannungsgesteuerte Oszillatoren können je nach Art der erzeugten Signalform in zwei Typen eingeteilt werden:

Linearer/harmonischer Oszillator – Diese Art von Oszillator erzeugt eine sinusförmige Signalform.

Relaxationsoszillator – Diese Art von VCO ist in der Lage, eine Dreieckswellenform oder eine Sägezahnwellenform zu erzeugen.

Wofür werden spannungsgesteuerte Oszillatoren verwendet?

Es gibt mehrere typische Anwendungen von VCOs:

  • Funktionsgeneratoren
  • Phasengesperrte Schleifen (PLL)
  • Tongeneratoren
  • Taktgeneratoren
  • Geräte zur elektronischen Übersteuerung
  • Frequenzsynthesizer

Wie wählt man den richtigen VCO aus?

Einige wichtige Parameter, die vor der Auswahl des VCO berücksichtigt werden müssen, sind:

  • Der Frequenzbereich – die minimale und maximale abstimmbare Oszillationsfrequenz (MHz)
  • Ausgangsleistung – Die vom VCO erzeugte Ausgangsleistung (DBm)
  • Tuning-Spannung – der Spannungspegel, der auf das Gerät angewendet zum Regeln und Einstellen der gewünschten Schwingungsfrequenz (V) verwendet wird
  • Tuning-Empfindlichkeit – Der Variationsgrad der Oszillationsfrequenz mit verschiedenen Spannungen, die an den VCO angelegt wird (MHz/V)
  • Versorgungsspannung – Eine Gleichspannung, die für den korrekten Betrieb erforderlich ist (V)
  • Pulling – Verschiebungen der Ausgangsfrequenz aufgrund von Lastschwankungen (MHz/V)
  • Pushing – Verschiebungen der Ausgangsfrequenz aufgrund Schwankungen der Versorgungsspannung (MHz/V)
  • Phasenrauschen – Eine Klarheit des Ausgangssignals vom VCO (dBc/Hz)

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite