Kondensatoren

Kondensatoren sind passive elektrische Bauelemente und finden sich in nahezu allen Elektronikanwendungen. Unser Sortiment umfasst über 60.000 verschiedene Kondensatoren, darunter Aluminium-, Tantal-, Polymer-, Polyesterfolie- und Keramikkondensatoren. Wir beliefern weltweit renommierte Hersteller wie AVX, Murata, KEMET, Panasonic, TDK und viele mehr. Sie können sich also auf Qualität und Betriebsverhalten verlassen.

Was ist ein Kondensator und was macht er?

Ein Kondensator ist ein Bauelement, das Energie in Form einer elektrischen Ladung speichert, ähnlich wie in einem Akku. Kondensatoren können diese Ladung jedoch viel schneller wieder abgeben. Die in einem Kondensator speicherbare Ladungsmenge wird als "Kapazität" bezeichnet und in Farad (F) gemessen. Kondensatoren bestehen aus 2 Metallplatten (Leitern), die durch einen elektrischen Isolator (Dielektrikum) voneinander getrennt sind.

Welche Kondensatortypen sind verfügbar?

Es gibt viele verschiedene Typen mit ganz bestimmten Eigenschaften für ganz bestimmte Funktionen. Die Hauptelemente von Kondensatoren sind in verschiedenen Materialien ausgeführt, die viele Eigenschaften des konkreten Kondensators bestimmen. Zu berücksichtigende Faktoren sind:

  • Material der Metallplatten – z. B. Silber, Tantal, Aluminium
  • Material des Dielektrikums – Papier, Folie, Keramik, Glas
  • Max. Spannung – bei Überschreitung wird das Bauelement zerstört
  • Größe – Kapazität und Abmessungen
  • Toleranz – Abweichung beim Kapazitätswert
  • Montageart – Art der Einbringung in die Schaltung
  • Äquivalenter Serienwiderstand (ESR, Equivalent Series Resistance) – ohmscher Widerstand zwischen den Klemmen

Anwendungen für Kondensatoren

Kondensatoren finden sich überall um uns herum, in nahezu allen elektronischen Geräten, von Lüftern bis hin zu Hybrid-Elektrofahrzeugen – schon in einem ganz normalen Smartphone gibt es mehr als 500 Kondensatoren. Hier einige ihrer Verwendungsmöglichkeiten:

  • Entkopplungskondensatoren – zur Bewältigung von Hochfrequenzrauschen und zum Unterdrücken der Restwelligkeit von Netzteilen
  • Speicherung und Abgabe von Energie – schnelle Abgabe gespeicherter Energie in Form von Bursts, z. B. bei einem Fotoblitzgerät
  • Signalfilterung – Kondensatoren können niederfrequente Signale blockieren und höhere Frequenzen passieren lassen. Nützlich in der Telekommunikation.