Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Linearschienen

Linearschienen sind Übertragungssysteme, bei denen Wälzkörper als Schnittstelle zwischen einer Schiene und einem Schlitten fungieren, indem sie in einer linearen Bewegung auf Lagerführungsbahnen rollen, die in 90°-Winkeln angeordnet sind.

Wie funktionieren Linearschlitten?

Linearschlitten ermöglichen präzise lineare Bewegungen für mittlere bis schwere Lasten. Sie sind auf einen perfekten Rollkontakt zwischen den Lagern und den Schienenführungen ausgerichtet. Dies trägt dazu bei, die Reibung auf ein Minimum zu reduzieren und schwere Lasten zu stützen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen.

Linearführungen arbeiten oft ohne Schmierung und bieten stattdessen Selbstschmierung mit hoher Leistung. Ihre Festigkeit und Steifigkeit sorgen für langfristige Zuverlässigkeit, selbst in Umgebungen mit starken Vibrationen und Stößen.

Wofür werden Linearführungen verwendet?

Linearführungen werden häufig in modernen Werkzeugmaschinen, Präzisionsinstrumenten und in der Elektronikindustrie verwendet. Sie werden für Folgendes genutzt:

  • Produktionsverpackung
  • Nahrungsmittelverarbeitung
  • Automatisierte Messeinrichtung
  • Containerfertigung
  • Materialhandhabung
  • Komponentenmontage
  • Werkzeugmaschinenausrüstung
  • Verarbeitungsprozesse
  • In medizintechnischen Geräten
  • Lasermesssysteme
  • Gleitreibungs- und Verschleißtests
  • Teilebewegung

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite