Teile-Nr.

FIFO-Speicher

Speicherbausteine FIFO (First-In, First-Out) werden häufig in Pufferanwendungen zwischen Geräten eingesetzt, die mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten betrieben werden. Sie dienen zur Vergrößerung der Bandbreite und zur Verhinderung von Datenverlust bei der Hochgeschwindigkeitskommunikation und werden mit anderen Schaltkreiskomponenten durch Löten verbunden. 




Wie funktionieren Speicherbausteine FIFO?


Speicherbausteine FIFO funktionieren durch die Freigabe von Daten aus ihrem Puffer. Je nach Gerät können Speicherbausteine FIFO unidirektional (Betrieb in einer Richtung) oder bidirektional (Betrieb in mehr als einer Richtung) sein. Sie können auch parallele Ein- und Ausgänge umfassen und programmiert werden. Sie werden für Synchronisierungszwecke in Computerhardware und CPU-Hardware (Central Processing Unit) verwendet. 




Anwendungsbereiche von Speicherbausteinen FIFO 


Speicherbausteine FIFO werden häufig in elektronischen Schaltungen für die Durchflusssteuerung und Pufferung verwendet. Sie werden in Anwendungen eingesetzt, in denen Daten für die weitere Verarbeitung und andere Hochleistungsanwendungen temporär gespeichert werden müssen, wie z. B. Vernetzung, drahtlose Basisstationen, Grafiken, medizinische Bildgebung, Datenerfassung und industrielle Automatisierung. Sie können aufgrund Ihrer programmierbaren Funktionen auch in der Videoausstrahlung verwendet werden. 

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite