Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte
Batterie+3,6V

Batterien Sondergrößen

Wiederaufladbare Batterien in Sondergröße wurden entwickelt, um Geräte über längere Zeiträume hinweg in Betrieb zu halten und so eine konstante und lang anhaltende Stromversorgung zu gewährleisten.


Verwendungszwecke von wiederaufladbaren Batterien in Sondergröße


Die wiederaufladbare Batterie in Sondergröße ist ideal für den Einsatz in Hochleistungsgeräten, die eine langfristige, dauerhafte Versorgung benötigen, um effektiv zu funktionieren. Sie wird in Gegenständen wie Glukosemonitoren, Uhren, Fernbedienungen und anderen kleinen Geräten verwendet, die eine kompakte, langlebige Batterie benötigen, die auch regelmäßig aufgeladen werden kann, um sie immer wieder zu verwenden. Die Größe bestimmt die Kapazität und die verfügbare Spannung.


Arten von wiederaufladbaren Batterien in Sondergrößen


  • Lithium-Ionen-Akku. Eine Lithium-Ionen-Batterie ist die höhere Bezeichnung für Lithiumakkus. Chemisch gesehen enthalten alle reaktiven Materialien Lithiumionen. Der hohe Energiegehalt ist der wesentliche Unterschied zu anderen Akkus. Deshalb benötigen diese Akkus eine Schutzschaltung. Lithiumchlorid-Batterien arbeiten bei niedrigen Stromstärken mit einer extrem niedrigen Selbstentladung (weniger als 1 % pro Jahr). Das bedeutet, dass die internen chemischen Reaktionen der Batterie die gespeicherte Ladung der Batterie ohne Verbindung zwischen den Elektroden aufrechterhalten, was bedeutet, dass sie besonders langlebig sind.

  • Lithium-Eisenphosphat-Batterie. Lithium-Eisenphosphat-Batterien sind widerstandsfähiger gegenüber mechanischen Einflüssen und erleiden bei leichten mechanischen Beschädigungen keine thermischen Schäden in Form von Überhitzung.

  • Lithium-Polymer-Akku. Polymer-Akkus können sich bei Überladung aufblähen und müssen daher mit speziellen Kabeln oder Ladegeräten aufgeladen werden. Dafür sind sie leicht und halten bei richtiger Anwendung sehr lange.

  • NiCd - Nickel-Cadmium-Batterien. Ihr geringer Innenwiderstand begünstigt die Lieferung hoher Ströme.

  • NiMH - Nickel-Metall-Hydrid-Akku. Dieser Typ weist eine höhere Energiedichte auf als die NiCd-Variante. Die Akkus sind empfindlich gegenüber thermischen und mechanischen Einflüssen. In mobilen Geräten mit konstantem Stromverbrauch werden häufig NiMH-Akkus verwendet.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite
Häufig gesucht