Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Abluftventilatoren

Abluftventilatoren sind auch als Wandlüfter bekannt und konzipiert, um Feuchtigkeit, Dämpfe und unerwünschte Gerüche aus der Luft zu beseitigen und die Luftqualität zu verbessern. Im häuslichen und gewerblichen Bereich ist es wichtig, Kondensation zu reduzieren und die Belüftung in der Küche, im Badezimmer, in der Dusche, im Nassraum und in der Wäscherei zu gewährleisten. Heutzutage ist es gesetzlich vorgeschrieben, Abluftventilatoren in neuen Gebäuden zu montieren.

Der Luftstrom eines Lüfters wird in Kubikfuß pro Stunde (m³/h) gemessen und ist ein wichtiger Faktor bei der Wahl der benötigten Art von Lüfter. Es steht eine große Auswahl an Wandlüftern in verschiedenen Ausführungen und Farben für alle Raumgrößen und Standorte zur Verfügung. Einige dieser Lüfter können sehr laut sein, daher sollte überlegt werden, ob geräuscharme Abluftventilatoren erforderlich sind, falls Geräusche ein Problem darstellen sollten. Die meisten Lüfter sind mit Montagesatz, Zugschnur oder automatischen Blendenoptionen ausgestattet und einige verfügen über besondere Funktionen wie Feuchteregler, Zähler und Fernbedienungen

Grundtypen von Abluftventilatoren, Ansauglüftern und Ventilatoren sind:

  • Axiallüfter – der gängigste Typ, normalerweise an Innenwänden montiert und je nach Tiefe des Hohlraums erfordern diese wandmontierten Lüfter einen Lüftungsschacht, um die Außenwand zu erreichen
  • Zentrifugallüfter – werden an der Decke montiert. Sie werden allgemein in gewerblichen und Industrieumgebungen eingesetzt, in denen ein verlängertes Luftleitsystem benötigt wird und wo hohe Geräuschpegel unproblematisch sind
  • Inline-Abluftventilatoren – sind Axial- oder Zentrifugallüfter, sie werden jedoch nicht an Wänden und Decken montiert, sondern im Dachboden über der Decke

Wo sind Lüfter anzubringen?

  • Küche – sie entfernen Kochgerüche und Dampf, fangen Fett ein und sorgen so für eine gesündere Umgebung
  • Badezimmer – zur Belüftung und Reduzierung von Kondensation durch den Dampf nach einer heißen Dusche oder einem heißen Bad. Dies verhindert die Bildung von Dampf und Schimmel, der zu gesundheitlichen Problemen führen kann, denn unbelüftete Bedingungen sind ideal für die Ausbreitung von Mikroorganismen. Entfernt auch unerwünschte Gerüche nach der Verwendung der Toilette
  • Duschräume oder Nassräume – Deckenabluftventilatoren im Badezimmer entfernen Feuchtigkeit nach dem Duschen
  • Fenster – einige Fensterlüfter können am Fenster montiert werden, jedoch ist ein spezieller Satz für diese Fensterlüftungsschlitze erforderlich

Genaueres zu den verschiedenen Ventilatorbauformen können Sie übrigens in unserem Ratgeber zu dem Thema lesen.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite