Kürzlich gesucht

    Chip Programmiergeräte und Debugger

    RS Components bietet eine Reihe von Programmiermodul-ICs, Adaptern, Debuggern und UV-Löschgeräten für Ihre gesamten Programmierungs-, Softwarekonfigurations- oder Löschanforderungen. Unsere Geräte unterstützen eine Vielzahl von Schaltkreisen einschließlich EPROMs, EEPROMs und Flash, GALs und Mikrocontroller.

    Programmiermodul-ICs

    Programmiermodul-ICs, auch als Geräteprogrammierer bekannt, sind Entwicklungstools, die die Programmierung von Speicherbausteinen ermöglichen. Speicherbausteine sind Einheiten, die ein Programm, Daten oder beides speichern können. Es gibt zwei Hauptarten von Programmiertools: Mit dem ersten Tool wird das Zielgerät direkt mit einer Buchse am Programmiergerät konfiguriert. Mit dem anderen Tool kann das Gerät auf einer Leiterplatte konfiguriert werden.

    Buchsenausführung

    Einfach und benutzerfreundlich: Mit Buchsenprogrammiertools kann das Gerät in eine Buchse an der Oberseite des Programmiergeräts eingesetzt werden. Die Buchse ist in der Regel eine ZIF (Zero Insertion Force), aber wenn das Gerät kein DIP-Gehäuse-Plug-In-Adapter ist, der das Profil konvertiert, wird in der Regel eine andere Buchse verwendet.

    Direkte Programmierung

    Bei der direkten Programmierung wird das Programmiertool entweder mit einem Steckverbinder oder einem speziellen Kabel an die Leiterplatte angeschlossen. Diese Methode wird häufig als On-Board-Programmierung oder In-Circuit-Programmierung bezeichnet. Geräteprogrammiergeräte werden über einen parallelen Anschluss, einen USB-Anschluss oder eine LAN-Schnittstelle mit einem PC verbunden. Softwareprogramme auf dem PC übertragen die Daten an das Programmiergerät und anschließend an das Gerät, auf dem der Programmiervorgang beginnt.

    Schaltkreis-Debugging

    Schaltkreis-Debugging-Tools werden zur Unterstützung von Debugging-Operationen eingesetzt. ICE-Hardwaregeräte (In-Circuit-Emulation) nutzen einen In-Circuit-Emulator, um die Software in einem eingebetteten System zu debuggen. Emulatoren laden Programme in das eingebettete System. Die Programme werden ausgeführt und durchlaufen langsam die Problemfindung. Alternativ nutzen integriertes Debuggen oder JTAG eine zusätzliche Debuggeroberfläche für Live-Hardware.

    UV-Löschgeräte

    UV-Löschgeräte sind Werkzeuge zum Löschen der Daten, die in EPROMs gespeichert sind. Diese Tools nutzen eine starke kontrollierte ultraviolette Lichteinwirkung, um eine Ionisierung innerhalb des Siliziumoxids zu bewirken. Dadurch kann die gespeicherte Ladung auf dem potenzialfreien Gate abgeleitet oder gelöscht werden.

    Programmieradapter ICs

    Programmieradapter-ICs sind Zubehör, das in Verbindung mit Programmiermodul-ICs verwendet wird. Die Adapter werden für Prototypenbau und Entwicklung eingesetzt. Adapter konvertieren das IC-Gehäuse, um die Programmierung anderer Gehäusetypen einschließlich PLCC, DIL und DIP zu ermöglichen.