Wechselstrommotoren

Wechselstrommotoren werden durch einen Wechselstrom angetrieben und sind eine hocheffiziente Möglichkeit, elektrische Energie in mechanische Bewegung umzuwandeln. Wechselstrommotoren unterscheiden sich von Gleichstrommotoren dadurch, dass sie bürstenlos sind, was weniger Wartungsaufwand und eine in der Regel längere Lebensdauer bedeutet. Im Gegensatz zu Gleichstrommotoren wird die Abtriebsdrehzahl für Wechselstrommotoren in der Regel durch eine Frequenzumrichtersteuerung kontrolliert.

Welche Arten von Wechselstrommotoren gibt es?

Die RS-Serie von Wechselstrommotoren umfasst Folgendes:

  • Wechselstrominduktionsmotoren:

    werden in der Regel in Küchengeräten, Automobilen und industriellen Anlagen eingesetzt und haben eine Ausgangsdrehzahl, die proportional zu ihrer angewandten Frequenz des Wechselstroms ist.
  • Wechselstromsynchronmotoren:

    werden so genannt, weil die Drehzahl des Rotors proportional zum Stator ist. Wechselstromsynchronmotoren werden dort eingesetzt, wo Genauigkeit ein wichtiger Faktor ist, z. B. bei Uhren und Zeitgebern.
  • Wechselstromkäfigläufermotoren:

    eine Art von Induktionsmotoren, die einen Käfigrotor anstelle eines gewickelten Rotors verwendet und daher als robuster und mit weniger Wartungsaufwand behaftet gilt. Induktionskäfigläufermotoren werden häufig in Anwendungen eingesetzt, bei denen ein niedriges Anlaufmoment und keine Drehzahlregelung erforderlich sind, z. B. bei Pumpen und Druckluft-Kompressoren.
  • Wechselstromspaltpolmotoren:

    einphasige Käfigläufermotoren, die eine Hilfswicklung verwenden, die entweder aus einem Kupferring oder einer Stange besteht und als Kurzschlusswicklung bezeichnet wird. Im Gegensatz zu herkömmlichen Käfigläufermotoren sind sie für mehrere Drehzahlen geeignet und werden häufig in Lüftern eingesetzt.
  • Wechselstromgetriebemotoren:

    integrieren ein Getriebe mit einem elektrischen Wechselstrommotor, um hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl oder niedrigen Pferdestärken zu liefern. Durch den Betrieb bei niedriger Drehzahl können diese Motoren eine höhere Leistung bringen.
  • Wechselstromservomotoren:

    Drehantriebe, die eine präzise Steuerung der Winkelposition ermöglichen. Der Motor wird über Zahnräder am Steuerrad befestigt. Wenn sich der Motor dreht, ändert sich der Widerstand der Positionssensoren, damit der Regelkreis die Bewegung präzise regeln kann.
  • Wechselstromschrittmotoren:

    werden als Ausgang in elektronischen Schaltungen verwendet und teilen eine vollständige Drehung in eine Anzahl gleicher Schritte auf.

...
Weiterlesen Weniger anzeigen

Filter

Anzeige 1 - 1 von 1 Produkten
Produkte pro Seite
Beschreibung Preis Leistung Effizienzklasse Nennfrequenz Wechselstrommotortyp Versorgungsspannung Phase Abtriebsdrehzahl Anzahl der Pole Getriebekopftyp Übersetzung Montagetyp Schaftdurchmesser Schaftlänge Breite
RS Best.-Nr. 2509412755
Herst. Teile-Nr.33193
€ 349,00
1 Stück
Stück
- - - - - - - - - - - - - -