Pepperl + Fuchs SPS-E/A Modul, 7 Ein-/Ausgänge, 20 → 30 V dc, 150 x 18,7 x 60 mm

  • RS Best.-Nr. 623-7719
  • Herst. Teile-Nr. VBA-4E3A-G2-ZA/EA2
  • Hersteller Pepperl + Fuchs
Datenblätter und Anleitungen
Rechtliche Anforderungen
RoHS Status: Nicht zutreffend
Ursprungsland: SG
Informationen zur Produktgruppe

AS-I Stellglied-/Sensorfeldmodule

Schutzart IP67
A/B-Slave mit Adressiermöglichkeit für bis zu 62 Slaves
Adressier-Jack
Flachbandkabelanschluss mit Kabeldurchstechverfahren
Kommunikationsüberwachung
Eingänge für 2-, 3-, und 4-adrige Sensoren
Netzteil der Ausgänge von der externen Hilfsspannung
Versorgung der Eingänge von der AS-Schnittstelle
Erdanschluss (FE) möglich
Funktionsanzeige für Bus, ext. Hilfsspannung, Eingänge/Ausgänge
Erfassung einer Überlastung der Sensorversorgung
Erfassung einer Ausgangsüberlastung

Hinweis

Montagehalter nicht im Lieferumfang enthalten, siehe Zubehör.

//media.rs-online.com/t_line/L316042-01.gif

Stellglied-/Sensorschnittstelle (AS-I)

Stellglied-/Sensorschnittstelle, AS-I

AS-I ist eine Methode zur Bereitstellung von Kommunikationsmöglichkeiten mittels einfacher diskreter Bauteile, wie z. B. eines induktiven Sensors oder Schaltventils über ein einfaches zweiadriges Netzwerk zu einer Steuerkomponente, beispielsweise einem SPS oder PC.
Ein einzigartiges Merkmal des AS-I-Systems ist das flache zweiadrige Kabel (Best.-Nr. 242-6189), das auf einen schnellen und einfachen Anschluss ausgelegt ist, wobei die ordnungsgemäße Polarität jedes Mal sichergestellt wird. Das Kabel kann in einem Netzwerk mit bis zu 100 m Abstand verwendet werden (300 m, wenn Zwischenverstärker eingesetzt werden).
Durch die Bereitstellung von Spannung und Daten über dasselbe Kabel wird die Zeit, die für gewöhnlich zum Anschließen von Sensoren und Stellgliedern aufgewendet wird, drastisch verringert, was zu einer Ersparnis bei Kabelmaterialien und Arbeitszeit führt.
Durch die Wahl von AS-I-Anschlussmodulen kann der Benutzer Standard-Sensoren/-Stellglieder mit allen Adressenvorteilen von dedizierten Sensoren/Stellgliedern an den Bus anschließen. Dadurch kann auch die Anzahl an E/A-Knoten erhöht werden, die dem Verbraucher durch den Einsatz von adressierbaren Verteilerboxen zur Verfügung stehen. Die Anschlussmodule sind in einer Auswahl von Gehäusen erhältlich und können bis zu 4 Eingänge und 4 Ausgänge aufnehmen. Somit können bis zu 124 Eingänge und 124 Ausgänge an ein AS-I-Netzwerk angeschlossen werden.
Ein weiteres Merkmal des AS-I-Systems ist die Methode, mit der die Sensoren oder Module mit dem Host kommunizieren. Die Konstruktion des Kommunikationsprotokolls sichert hohe Datengenauigkeit und Fehlererkennungsfähigkeiten, wodurch das ASI-System für die Automatisierung in lauten und industriellen Umgebungen ideal geeignet ist.

Vorteile von AS-I

Ersetzt Festverdrahtung
Hohe Datengeschwindigkeit
Kostengünstige Installation
Intelligente Diagnose
Einfach erlern- und installierbar
Sehr flexibel
Kann mit anderen Feldbussystemen verbunden werden
Gebrauchsfreundlich
Vormontage und Test im Werk
Leicht zu warten
Schnellere Inbetriebnahme vor Ort
Host- oder eigenständiger Betrieb
Verwendung von Standard-Sensoren und -Stellgliedern (mit Modulen) möglich

Technische Daten des gezeigten Artikels
Eigenschaft Wert
Anzahl der Eingänge 4
Anzahl der Ausgänge 3
Anzahl der Ein-/Ausgänge 7
Spannungskatagorie 20 → 30 V dc
Länge 150mm
Breite 18.7mm
Tiefe 60mm
Abmessungen 150 x 18,7 x 60 mm
Betriebstemperatur min. -25°C
Betriebstemperatur max. +60°C
6 lieferbar am folgenden Werktag (Mo-Fr) bei Bestelleingang werktags bis 19 Uhr.
Preis pro 1 Stück
189,08
(ohne MwSt.)
226,90
(inkl. MwSt.)
Stück
Pro Stück
1 +
€ 189,08