3M Filter gegen Gas, Partikel, Dampf, zur Verwendung mit Halb- und Vollgesichtsschutz Serie 6000, Halb- und

  • RS Best.-Nr. 175-4254
  • Herst. Teile-Nr. 6096
  • Hersteller 3M
Datenblätter und Anleitungen
Rechtliche Anforderungen
RoHS Status: Nicht zutreffend
Ursprungsland: US
Informationen zur Produktgruppe

Gas- und Dampffilter 3M Serie 6000

Der 6096 von 3M™ ist ein Filterpack, der für den Einsatz mit der Atemschutz-Halbmaske der Serie 6000, 7000 sowie der Atemschutz-Vollmaske der Serie 7500 konzipiert ist. Sie bieten dem Benutzer einen sehr wirksamen Schutz vor verschmutzten Umgebungen in einer Vielzahl von industriell verunreinigten Bereichen. Mit einem Filtertyp von A1 können Sie vor organischen Gasen und Dämpfen, Quecksilbergasen und Quecksilber geschützt werden. Mithilfe der Bajonettverschluss-Ausführung ist es möglich, jeden Filter in die richtige Position zur einfachen Handhabung einzuklicken.


Eigenschaften und Vorteile

Der Gas-, Dampf- und Partikelfilter 6096 schützt gegen Gase, Dämpfe und Partikel
Der Bajonettverschluss ermöglicht das Drehen und Einklicken der Filter in die richtige Position zur einfachen Handhabung
Geeignet für den Einsatz mit wiederverwendbaren Atemschutzmasken von 3M™, die über den Bajonett-Filter-Steckverbinder verfügen: Wiederverwendbarer Vollgesichtsschutz 7097S von 3M™, wiederverwendbarer Vollgesichtsschutz der Serie 6000 von 3M™, wiederverwendbare Atemschutz-Halbmaske der Serie 7500 von 3M™, wiederverwendbare Atemschutz-Halbmaske 6500 und 6500

Anwendungen

Gefilterte Atemschutzmasken sind unverzichtbare PSA für Umgebungen, in denen das Eindringen von Partikeln potenziell gesundheitsschädlich sein kann, wie z. B. Gas, Dämpfe oder Staub. Sie sind oft besser für schwere Aufgaben geeignet als Einweggesichtsmasken. Austauschbare Atemmasken Partikelfilter sind auf verschiedene Weise eingestuft, um ihre Eignung für verschiedene Anwendungen anzuzeigen, wie z. B.:

• A - organische Dämpfe mit einem Siedepunkt von mehr als 65 °C.
• B - Anorganische Dämpfe
• E-Säurengase
• K - Ammoniakderivate und Ammoniakderivate
• AX - Organische Dämpfe mit einem Siedepunkt von weniger als 65 °C.


Atemschutzmasken mit Halbmaske oder Vollmaske?

Abhängig von den Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen Ihres Arbeitsplatzes oder den Anforderungen Ihrer Anwendung müssen Sie möglicherweise zwischen einer Halbmaske oder einer Vollmasken-Atemwegserwegsmaske wählen. Halbmasken-Atemschutzmasken decken nur Nase und Mund ab, während Vollmasken das gesamte Gesicht abdecken. Während beide Masken die gleiche Filtergüte haben, hat eine Vollmaske den Vorteil, dass sie um das gesamte Gesicht herum abdichtet und so eine sicherere Dichtung erzeugt. Vollgesichtsmasken haben außerdem den Vorteil, die Augen vor Dämpfen oder Spritzern zu schützen. Daher ist die Vollgesichtsmaskenoption oft eine bessere Wahl für potenziell gefährlicheren Bedingungen.

Eine Halbmaske kann jedoch eine kostengünstigere Option sein, wenn kein zusätzlicher Schutz erforderlich ist, oder besser geeignet für den Einsatz in Kombination mit Spezialkopfteilen.

Korrekte Verwendung von Atemschutzmasken

Im Bereich Atemschutz ist die korrekte Montage und Prüfung Ihrer Atemschutzmaske ebenso wichtig wie die Auswahl der richtigen Atemschutzausrüstung für Ihre Arbeitsbedingungen. Achten Sie darauf, alle relevanten Anweisungen zu beachten und dass die Best Practices für Gesundheit und Sicherheit jederzeit eingehalten werden. Achten Sie immer darauf, die richtigen Filter für Ihre Umgebung zu verwenden und sicherzustellen, dass die Ersatzfilter so regelmäßig gewechselt werden, wie empfohlen wird.

Technische Daten des gezeigten Artikels
Eigenschaft Wert
Filtertyp Dampf, Gas, Partikel
Zur Verwendung mit Halb- und Vollgesichtsschutz Serie 6000, Halb- und Vollgesichtsschutz Serie 7000
Nicht mehr im Sortiment