Pressemitteilungen


RS Group unterstützt „The Washing Machine Project“ seit einem Jahr und trägt damit zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen in Not bei

Bereits hunderte Familien mit Fluchthintergrund profitieren von der erschwinglichen netzunabhängigen Lösung für maschinelles Waschen

Gmünd, Österreich, 8 Juni 2022:

RS Components (RS), Handelsmarke der RS Group plc (LSE: RS1), ein globaler Omni-Channel Anbieter von Produkt- sowie Servicelösungen, ist in das zweite Jahr seiner dreijährigen Social Impact-Partnerschaft mit der Stiftung „The Washing Machine Project“ eingetreten. Hierbei handelt es sich um eine globale Hilfsorganisation, die Innovation und nachhaltige Technik kombiniert, um Menschen mit Fluchthintergrund oder geringem Einkommen eine einfach zugängliche, erschwingliche netzunabhängige Lösung für das maschinelle Waschen zu bieten.

Im Laufe der vergangenen zwölf Monate hat die RS Group die Fundraising-Aktivitäten des Unternehmens auf das Projekt konzentriert und Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten auf der ganzen Welt um ihre Unterstützung gebeten. Die gesammelten finanziellen Mittel im ersten Jahr der Partnerschaft beliefen sich auf 218.000 £, einschließlich einer Unternehmensspende von 97.000 £ im April 2022.

Die RS Group hat auch Teile für den Bau der Divya 1.5, der neuesten Version der Handkurbelwaschmaschine, zur Verfügung gestellt. Die Divya ist einfach zu warten, benötigt keinen Strom und verbraucht 50% weniger Wasser gegenüber dem Verfahren der Handwäsche. Außerdem verringert die Maschine den Zeitaufwand für diese Knochenarbeit um 75%. Auf diese Weise erhalten Frauen und Mädchen Zugang zu Arbeit und Bildung, die normalerweise mehr als 20 Stunden pro Woche damit verbringen in Flüssen und Seen zu waschen.

Mitarbeiter der RS ​​Group haben mehr als 500 Stunden ihrer Zeit ehrenamtlich geleistet, um zur Montage und zum Einsatz von 140 Maschinen beizutragen. Diese Geräte kommen in Flüchtlingslagern im Irak und im Libanon zum Einsatz und verbessern die Lebenssituation von 1350 Menschen. Das Unternehmen wird seine Bemühungen in diesem Jahr noch verstärken und für die Montage von weiteren 290 Maschinen Raum anbieten sowie freiwillige Initiativen fördern. So werden weitere Geräte ihren Weg nach Kongo, Jordanien, Uganda und Irak antreten.

Das Ausmaß der Unterstützung reichte von Fundraising durch einzelne Mitarbeiter bis hin zu bedeutenden Spenden geschäftlicher Kontakte. RS Kollegen standen der der Organisation auch mit Fachwissen in Bereichen wie Website-Redesign, rechtlichen Fragen, Social Media und Marketing, Datenanalyse sowie bei der Suche nach Fertigungs- und Logistiklösungen für Afrika, Indien und Südamerika zur Seite.

Lindsley Ruth, CEO der RS ​​Group, kommentierte: „Unsere Partnerschaft mit The Washing Machine Project ist ein wichtiger Schwerpunkt im Rahmen unseres Engagements, nachhaltigen Lösungen anzubieten, um die Welt ein bisschen besser zu machen. Wir haben in unserem ersten Jahr viel erreicht. Der Dank dafür geht an alle, die diese Initiative so bereitwillig unterstützt haben. Wir werden unsere Arbeit fortsetzen, um die Lebenssituation vieler Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern.“

Navjot Sawhney, Gründer von The Washing Machine Project, sagte: „Das Problem der Handwäsche von Kleidung ist von großer Tragweite. Dies können wir nicht allein lösen. Wir glauben an die Kraft von Partnerschaften. Unsere Partnerschaft mit RS Group ist der Schlüssel, um hier global gesehen schneller zu Ergebnissen zu kommen. In kurzer Zeit haben wir einen langen Weg zurückgelegt, damit Menschen die Würde sauberer Kleidung erlangen. Die RS Group hat wesentlich dazu beigetragen, dies zu ermöglichen. Vielen Dank an alle, die unermüdlich daran gearbeitet haben. Wir freuen uns darauf, das Leben vieler weiterer Menschen positiv zu beeinflussen und ihnen neue Möglichkeiten zu eröffnen.“

Für weitere Informationen, und um an The Washing Machine Project zu spenden, besuchen Sie https://www.thewashingmachineproject.org/

The Washing Machine Project


The Washing Machine Project ist ein eingetragenes Unternehmen mit sozialer Zielsetzung, das sich dem Design, der Entwicklung und dem Vertrieb kostengünstiger, wassersparender manueller Waschmaschinen widmet. Diese sollen Flüchtenden und Menschen mit niedrigem Einkommen eine Alternative zur Handwäsche von Kleidung eröffnen. The Washing Machine Project wird von der Washing Machine Project Foundation unterstützt, einer eingetragenen Wohltätigkeitsorganisation in England und Wales (Nr. 1193480).

RS Components

RS Components ist eine Handelsmarke der RS Group plc (ehemals Electrocomponents plc), einem globalen Omni-Channel Anbieter von Produkt- und Servicelösungen, für Entwickler, Konstrukteure, Hersteller und Instandhalter von Industrieanlagen und -betrieben. Wir liefern mehr als 700.000 Industrie- und Elektronikprodukte von über 2.500 führenden Lieferanten und bieten über 1,2 Millionen Industriekunden eine breite Palette von Produkt- und Servicelösungen. Mit Niederlassungen in 32 Ländern bieten wir unser Sortiment über verschiedene Kanäle an und bringen täglich mehr als 60.000 Pakete auf den Weg.

Wir unterstützen Kunden über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg, sei es durch Innovation und technischen Support in der Entwicklungsphase oder durch die Verkürzung der Markteinführungszeit und Produktivitätssteigerungen bei der Herstellung. Außerdem tragen wir zur Reduzierung der Einkaufskosten sowie zur Optimierung des Lagerbestands in der Wartungsphase bei. Wir bieten unseren Kunden darüber hinaus maßgeschneiderte Produkt- und Serviceangebote, die für den erfolgreichen Betrieb ihres Unternehmens unerlässlich sind und ihnen helfen, Zeit und Ressourcen zu sparen.

RS Group plc ist an der Londoner Börse notiert. Im vergangenen Geschäftsjahr, das zum 31. März 2021 endete, wies die Gruppe einen Jahresumsatz von 2,0 Milliarden Pfund Sterling auf. Die Electrocomponentsgruppe umfasst neun Marken: RS Components, Allied Electronics & Automation, RS PRO, OKdo, DesignSpark, IESA, Synovos, Needlers und Liscombe.

Für weitere Informationen besuchen Sie die RS Website: at.rs-online.com

Pressekontakt:

RS Components GmbH
Frank Behrens
Mainzer Landstrasse 180
60327 Frankfurt
Tel: 069/ 5800 14 803
E-Mail: frank.behrens@rs-components.com

Weitere Informationen finden Sie unter diesen Links:

Twitter: @RSNachrichten
Tweet: RS Components
Hashtags: #ecommerce #electronics
RS Components auf Linkedin: http://www.linkedin.com/company/rs-components