Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Fußschalter

Fußschalter sind robuste elektrische Schalter, die mit dem Fuß betätigt werden, um die Kontakte in einem elektrischen Stromkreis umzuschalten. Sie werden häufig auf großen Maschinen verwendet, bei denen handbetätigte Schalter ein Sicherheitsproblem darstellen.ber das Treten eines Fußpedals schaltet man die Kontakte in elektrischen Stromkreisen um. So steuert man Produktions- und Arbeitsprozesse. Die Hände bleiben frei für andere Tätigkeiten. Ein Schalter auf dem Boden ist platzsparend und praktisch. Besonders für die Personen- und Maschinensicherheit sind Fußschalter wichtige Komponenten. Sie stoppen gefährliche Maschinenfunktionen und können das Wiederanlaufen verhindern. Eine Entriegelungsfunktion verhindert zusätzlich, dass Geräte ungewollt einschaltet werden.


Betätigungsmechanismus


Fußschalter sind in zwei gängigen Betätigungsarten erhältlich:


  • Rastend – Diese Art von Fußschalter wird aktiviert, wenn der Druck angewendet wird, und bleibt in der Kontaktposition, bis der Schalter erneut gedrückt wird.

  • Tastend – Bei dieser Art von Fußschalter muss das Pedal gedrückt gehalten werden, um den Betrieb aufrecht zu erhalten, und sobald der Druck weggenommen wird, gehen die Kontakte in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Bei Anwendungen in der Industrie müssen Fußschalter widerstandsfähig gegen viel Einflüsse sein. In Umgebungen, in denen schwere Maschinenteile, Werkzeuge oder Rohmaterialien um- oder herabfallen können, setzt man robuste Modelle aus Metall ein. Kunststoff-Gehäuse eignen eher für Büros oder Werkstätten ohne besondere Gefahren. Ausführungen aus glasfaserverstärktem Nylon halten auch Öl und Chemikalien fern, zum Beispiel in Kfz-Werkstätten oder Laboren.

Anwendungen im industriellen Einsatz


Je nach Bedingungen müssen Fußschalter auch robust gegen Spritzwasser, Staub und Schmutz sein. Ist ein besonderer Schutz gefragt, kommen häufig IP67-Fußschalter zum Einsatz. Sie sind staubdicht und halten auch bei größeren Wassermengen und zeitweiligem Untertauchen dicht. Der IP-Schutzgrad beschreibt, wie schmutz- und wasserbeständig die Bauteile sind. Die erste Ziffer gibt den Schutz gegen Fremdkörper wie Staub und Schmutz an und die zweite die Widerstandsfähigkeit gegen Wasser. Die Ziffer Null bedeutet, dass kein besonderer Schutz besteht.


Sie wollen mehr wissen? Wo finden Sie weitere Informationen?


Für weitere Infos schauen Sie in unseren ausführlichen Fußschalter-Ratgeber.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite
Häufig gesucht