Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Sinus Ausgangsfilter

Sinus Ausgangsfilter sind passive Bauelemente die verwendet werden, um elektrische Stromkreise mit den richtigen Frequenzen zu versorgen, damit eine optimale Leistung gewährleistet ist. Diese Elemente, die auch als Sinuswellenfilter bezeichnet werden, sind Tiefpassgeräte. Dies bedeutet, dass diese Geräte niederfrequente Signalen passieren lassen, jedoch das Passieren von Hochfrequenzsignalen blockieren oder behindern.

Stromkreise, die längere Kabel erfordern, haben normalerweise Sinus Ausgangsfilter zum Konvertieren rechteckiger Pulsweitenmodulation (PWM)-Signale in glatte Wellenspannung. Dies verhindert vorzeitigen Schäden am Stromkreis und verlängert die Lebensdauer von Wechselstrom-Motortreibern, indem die auf die Motorisolierung wirkende Belastung verringert wird.

Wofür werden Sinus Ausgangsfilter verwendet?

Sinus Ausgangsfilter schützen Motorwicklungen und Lager vor Schäden durch Spannungsspitzen, das Abisolieren von Kabeln, Stromverlust und Überhitzung.

Diese Filter werden in Geräten und Anlagen, wie etwa in Pumpen, Ventilatoren, Förderbändern, Kompressoren, Aufzügen und Kränen verwendet.

Arten von Sinus Ausgangsfiltern

Es gibt gekapselte oder offene Einbauversionen:

  • Gekapselte Filter werden in vorgepackten Kartons geliefert und können zur sofortigen Inbetriebnahme vor Ort installiert werden, ohne dass Anpassungen, eine Montage oder ein Verdrahten nötig sind.
  • Offene Panel-Filter sind so montiert, dass die Rückseite für den Benutzer zugänglich ist und dieser somit nach eigenem Bedarf die Montage und das Verdrahten vornehmen kann.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite