Teile-Nr.

Polyphenylensulfid Folienkondensator

Polyphenylensulfid Folienkondensatoren sind Arten von rel="noopener noreferrer" >Kondensatoren (Geräte zur Speicherung von elektrischer Ladung, die aus einem oder mehreren Leiterpaaren, getrennt durch ein Isolator, bestehen), bei denen das Dielektrikum (der Isolator) aus Polyphenylensulfid (PPS) hergestellt ist.

Wo werden Polyphenylensulfid Folienkondensatoren verwendet?

Polyphenylensulfid-Folienkondensatoren sind die häufigsten Kondensatortypen für den Einsatz in elektronischen Geräten und werden in vielen AC (Wechselstrom)-Schaltungen, DC (Gleichstrom)-Schaltungen und elektronischen Schaltungen verwendet. Sie können hohen Temperaturen standhalten und sind daher für SMD-Bauteile geeignet – Komponenten, die direkt auf die Oberfläche einer Leiterplatte (PCB) aufgebracht werden.

Merkmale und Vorteile von Polyphenylensulfid Folienkondensatoren

Polyphenylensulfid Kondensatoren werden in der Regel mit zwei Kunststofffolien als Isolator gefertigt. Jede ist mit einer dünnen Metallfolie überlagert. Die Vorteile dieses Bautyps bestehen in der einfachen elektrischen Verbindung zur Metallfolie und in der Fähigkeit zur Bewältigung hoher Stromstöße. Sie sind außerdem leicht und kompakt und eignen sich für das Reflow-Löten – ein Verfahren, bei dem eine Mischung aus pulverförmigem Lot und Flussmittel dazu dient, eine oder mehrere elektrische Komponenten vorübergehend zu befestigen.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite