Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Wärmeleitpaste

Was ist Wärmeleitpaste?

Wärmeleitpaste ist eine Substanz zur Förderung einer besseren Wärmeleitung zwischen zwei Oberflächen. Wärmeleitpaste wird üblicherweise zwischen einem Mikroprozessor und einem Kühlkörper verwendet. Die Oberseite der meisten Mikroprozessoren ist nicht perfekt flach. Einige haben mikroskopische Rillen und andere können sogar eine leichte Wölbung aufweisen, wodurch Luftspalten zwischen dem Mikroprozessor und dem Kühler entstehen und die Kühlleistung des Kühlkörpers verringert wird. Die Luftspalten werden gefüllt, indem eine dünne Schicht Wärmeleitpaste auf die Oberseite des Mikroprozessors und die Unterseite des Kühlkörpers aufgetragen wird.

Wofür ist Wärmeleitpaste gut?

Die Hauptfunktion ist, sicherzustellen, dass kein Platz für Lufteinschlüsse vorhanden ist, die als thermische Isolatoren wirken könnten. Die Paste füllt die mikroskopisch kleinen Oberflächenfehler auf dem Kühler und dem Gerät.

Wo kann man Wärmeleitpasten anwenden?

Sie wird am häufigsten zwischen einer CPU und einem Kühlkörper verwendet, um die Wärmeübertragung zu maximieren. Sie dient auch in anderen elektronischen Komponenten, die Wärme erzeugen und ebenfalls einen Kühlkörper erfordern, wie z. B. MOSFET-Transistoren. Unersetzliche kühlende Helfer in der HLK, Elektronik und im Automobilbau

Woraus besteht Wärmeleitpaste?

Diese Paste wird normalerweise aus Zinkoxid und Silikon hergestellt und zeichnet sich durch eine hohe Wärmeleitfähigkeit aus. Es gibt auch Produkte mit Flüssigmetall, die eine höhere Wärmeleitfähigkeit haben.

Wärmeleitpaste ist bekannt durch eine Reihe von Namen wie:

  • CPU Schmierfett
  • Wärmepaste
  • Wärmeleitpaste
  • Wärmeleitfähige Verbundmasse, Gel oder Paste
  • Thermisches Verbindungsmaterial

Mögliche Alternativen zu Wärmeleitpasten

Es gibt auch andere Arten von Produkten zur Beseitigung des Luftspalts unter einem Kühlkörper:

Wie trägt man Wärmeleitpaste am besten auf?

Grundsätzlich gibt es zwei Methoden, sie korrekt aufzutragen: Die Klecksmethode und Streichmethode. Beide Trägerobjekte müssen vorher sorgfältig gereinigt werden, um eine dünne und gleichmäßige Beschichtung zu erzielen. Den Kühler sollte man danach so schnell wie möglich anbringen, damit die Paste nicht verschmutzt wird oder austrocknet.

Wärmeleitpaste was ist zu beachten?

Weitere Infos zum richtigen Auftragen und zur Haltbarkeit von Wärmeleitpasten finden Sie in dem entsprechenden Ratgeber auf unserem Discovery-Portal.oder in den Datenblätter, diese orten Sie auf der jeweiligen Produktseite.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite