Kürzlich gesucht

    Programmierbare Operationsverstärker

    Programmierbare Amplitudenverstärker oder PGAs sind elektronische Verstärker, die eine Steuerung der Verstärkung in einer elektronischen Schaltung (das Verhältnis von Ausgangsspannung, Strom oder Leistung zu Eingang) mit digitalen Signalen ermöglichen. Die Verstärkung kann von unter 1 bis über 100 Volt eingestellt werden.

    Wofür werden programmierbarere Amplitudenverstärker gebraucht?

    Programmierbare Amplitudenverstärker arbeiten durch Erhöhung der Leistung eines Signals (zeitvariierende Spannung oder Stromstärke) in einer elektronischen Schaltung.

    Zur Verstärkung der Amplitude eines Signals nimmt der Verstärker Leistung von einem Netzteil auf. Die durch den programmierbaren Amplitudenverstärker erreichte Verstärkung wird anhand des Amplitudenverhältnisses gemessen.

    Anwendungen für programmierbare Amplitudenverstärker

    Gängige Anwendungen für programmierbare Amplitudenverstärker sind Motorsteuerung, Signal- und Sensoraufbereitung sowie Barcodeleser und Digitalkameras. Sie können auch für A/D-Wandler-Treiberanwendungen, analoge Multiplex-Anwendungen, Messdatenerfassung, industrielle Messtechnik, Messeinrichtungen sowie für den Einsatz in medizintechnischer Messtechnik verwendet werden.

    Filter
    Sortieren nach
    Seite
    1
    von
    0
    pro Seite
    Seite
    1
    von
    0
    pro Seite