Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Verdrahtungsplatinen

Verdrahtungsplatinen sind Komponenten für den Versuchsaufbau von >Leiterplatten oder von Experimentierschaltungen. Mithilfe von Verdrahtungsplatinen können Schaltungen und Geräte vor der Massenprogrammierung bzw. Massenfertigung getestet und modifiziert werden.

Wofür werden Verdrahtungsplatinen verwendet?

Verdrahtungsplatinen werden hauptsächlich von Schnellentwicklern von Elektronik, Elektroingenieuren und IT-Entwicklern für das manuelle Testen von experimentellen Schaltungen und Geräten verwendet. Prüfung, Modifizierung und Fehlerbehebung am Prototyp sind wesentliche Bestandteile des Entwicklungsprozesses einer jeden Schaltung und eines jeden Geräts.

Typen von Verdrahtungsplatinen

Verdrahtungsplatinen sind in verschiedenen Formen und Größen passend zum konkreten Projekt erhältlich. Es gibt unkaschierte Verdrahtungsplatinen und auf einer oder beiden Seiten kupferkaschierte Verdrahtungsplatinen. "Lochkarten"-Verdrahtungsplatinen verfügen über eine bestimmte Anzahl vorgestanzter Löcher in verschiedenen Größen und Anordnungen. In diese Löcher können Durchsteck-Bauelemente eingesetzt werden.

Verdrahtungsplatinen können aus verschiedenen Materialien wie Phenolverbundstoffen und Epoxidglashartgewebe bestehen. Epoxidglashartgewebe ist das für diese Produkte am häufigsten verwendete Material, da es hohen Drücken widersteht und ein ausgezeichnetes Verhältnis von hoher Festigkeit zu Gewicht aufweist.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite