Bleiakkus

Bleiakkus sind die älteste Akku-Art. Trotz eines sehr niedrigen Energie-Gewicht-Verhältnisses und einem niedrigen Energie-Volumen-Verhältnisses können sie hohe Stoßströme liefern, was bedeutet, dass sie die Energieanforderungen von Anwendungen wie die Speicherung von Reservenetzteilen in Mobilfunkmasten erfüllen.

Diese versiegelten Bleiakkus werden heutzutage vielfältig verwendet. Sie sind in einer Vielzahl von Größen erhältlich, in der Regel mit Spannungen von 6 V bis 12 V. Einige typische Anwendungen sind:

Notstromleuchten
Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV)
Alarmsysteme
Kommunikationssysteme
Bleiakkus GEL vs. AGM

AGM (Absorbed Glass Mat)

Diese Batterien enthalten nur genug Flüssigkeit, um die speziell ausgelegte Glasfasermatte feuchtzuhalten. Die Glasfasermatte dient zum Transport der Batterieelektrolyte zwischen den Batterieplatten. Wenn die AGM-Batterie defekt ist, tritt keine Flüssigkeit aus.

AGM-Batterien werden bevorzugt, wenn eine große Stromstärke benötigt wird. Die voraussichtliche Lebensdauer ist in den meisten Fällen hervorragend, wenn sie nicht mehr als 60 % zwischen den Ladevorgängen entladen werden und/oder vollständig alle 3 bis 6 Monate wieder aufgeladen werden.

Gelzellen-Batterien

Diese Batterien enthalten ein Silikagel, das die Konsistenz einer dicken Paste hat. Dadurch können die Elektronen zwischen den Platten fließen. Die Gelbatterie läuft aber nicht aus, wenn das Gehäuse defekt ist.
Gelzellen-Batterien bieten nicht dieselbe Leistung wie AGM-Batterien mit gleicher Größe. Gelzellen-Batterien zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich langsam entladen und leicht höhere Betriebstemperaturen bei ausgezeichneter Tiefentladung bieten. Das Aufladen dieser Batterien muss ordnungsgemäß durchgeführt werden, damit kein vorzeitiger Defekt auftritt.



Wofür werden Bleiakkus verwendet?
Bleiakkus werden häufig verwendet, wenn der Stoßstrom wichtig ist, auch wenn andere Akkus eine höhere Energiedichte bieten würden. Große Systeme mit Bleiakkus finden sich häufig in Einrichtungen wie Krankenhäusern und in eigenständigen Stromversorgungssystemen. Durch ihre Stoßstromeigenschaften eignen sich gut für den Einsatz in Motorfahrzeugen, um große Ströme für den Anlassermotor zu generieren.

Wie funktionieren Bleiakkus?
Der Sauerstoff im aktiven Material (Bleidioxid) reagiert mit den Wasserstoffionen, wodurch Wasser entsteht. Das Blei reagiert mit Schwefelsäure und bildet Bleisulfat. Die dabei durch den Elektrolyten fließenden Ionen erzeugen den Stromfluss.

...
Weiterlesen Weniger anzeigen

Filter

Anzeige 1 - 4 von 4 Produkten
Produkte pro Seite
Beschreibung Preis Kapazität Nennspannung Abmessungen Anschlusstyp Konstruktion Entwickelt für zyklische Anwendungen Anwendung Gewicht Flammwidrig Entwickelt für Anwendungen mit hohem Durchsatz Eurobat-Klassifizierung Betriebstemperaturbereich Marken Typ
RS Best.-Nr. 373-0366
Herst. Teile-Nr.6EP1935-6MF01
MarkeSiemens
€ 158,00
1 Stück
Stück
12Ah 24V 118 x 253 x 121mm Schraube - - UPS 9kg - - - +5 → +40°C -
RS Best.-Nr. 499-9588
Herst. Teile-Nr.6EP1935-6MC01
MarkeSiemens
€ 92,00
1 Stück
Stück
1.2Ah 24V 106 x 96 x 108mm Schraube - - UPS 2kg - - - +5 → +40°C SITOP USV
RS Best.-Nr. 373-0287
Herst. Teile-Nr.6EP1935-6ME21
MarkeSiemens
€ 121,00
1 Stück
Stück
7Ah 24V 168 x 186 x 121mm Schraube - - UPS 6kg - - - +5 → +40°C SITOP USV
RS Best.-Nr. 373-0293
Herst. Teile-Nr.6EP1935-6MD11
MarkeSiemens
€ 96,00
1 Stück
Stück
3.2Ah 24V 151 x 190 x 82mm Schraube - - UPS 3.2kg - - - +5 → +40°C SITOP USV